blind.gif 2x2  KULTours  blind.gif 2x2  Service  blind.gif 2x2  Bands/Musiker  blind.gif 2x2  Weiteres  blind.gif 2x2
Logo 
KULTours music  
blind.gif 2x2
KULTours music
Helga Kölle-Köhler
Lehle 61
89075 Ulm
Fon 0731 / 9 26 61 46
Fax 0731 / 9 26 61 47
www.gif 200x20

Fiechtner
& Vesely


blind.gif 2x2
Konzertlesungen

Der Begriff Konzertlesung wurde 1977 von Urs M. Fiechtner und Sergio Vesely geprägt. Damals ein schwer verständliches Kunstwort, das zu den seltsamsten Mißverständnissen führte, wird der Begriff heute von vielen Autoren und Musikern verwendet, die eine enge Verbindung zwischen Literatur und Musik anstreben.

Konzertlesungen in der Version von Fiechtner & Vesely sind weder traditionelle Dichterlesungen mit begleitender Musik noch einfache Collagen aus Texten und Liedern. Angelegt als Zyklen, die thematisch einem roten Faden folgen, erzählen sie durchgehende Geschichten, die aus einer symbiotischen Verbindung zwischen Lyrik und Musik, Prosa und Gesang entstehen. Die von Fiechtner vorgetragenen Texte werden von Vesely auf der Gitarre eher kommmentiert als begleitet und gehen in Lieder über, die Vesely mal in deutscher, mal in spanischer Sprache singt. Die Verwendung zweier Sprachen ist eine äußere Erscheinung einer tiefergehenden Verbindung zweier Kulturkreise, deren Stilmittel hier ebenso zusammenfließen wie Literatur und Musik.

Bei alledem leben Konzertlesungen von der Improvisation. Fiechtner und Vesely suchen den lebendigen, immer wieder neuen Dialog auf der Bühne. Festgelegte, bis ins Detail wiederholbare Programme lehnen sie daher ab. Die Wahl des Themas oder Buches, das als "roter Faden" die Konzertlesung bestimmen soll, überlassen sie dem Veranstalter und stellen meist erst kurz vor dem Auftritt die Texte und Lieder des Abends zusammen. Auf diese Weise gelingt es ihnen, über die Jahre hinweg dem Sog der Routine zu entgehen und jede einzelne Konzertlesung im buchstäblichen Sinne "unverwechselbar" zu gestalten.

Mögliche Themen für Konzertlesung
  • "Was sind das für Zeiten" (Liebe)
  • "Die Poesie vielleicht" (Poesie & Musik)
  • "Inmitten von allem" (Integrität in schwieriger Zeit)
  • "Alles Goethe oder was?" (Kultur- und Literaturbetrieb)
  • "Notizen vor Tagesanbruch" (Zivilcourage/Menschenwürde)
  • "Fremd in Deutschland" (Flucht, Exil, Asyl, Befremdendes)
  • "Schlafe, mein Deutschland" (1848 bis heute)
  • "Was bleibt was wird" (1848 bis heute)
  • "Geschichten aus dem Niemandsland" (Menschenrechte)
  • "Im Auge des Jaguars" (indianische Weltsicht und Geschichte)
  • "Gesang für Amerika, I (indianische Geschichte: die alte Überlieferung)
  • "Gesang für Amerika, II (Kolonialzeit: epische Lyrik)
  • "Mit brennender Geduld" (Literatur Lateinamerikas)
  • "Die stummen Hunde" (Fabeln und Volksdichtung aus der Karibik)
  • "Alles normal" (Kinder im Krieg, 1. und 3. Welt)

Zu diesen Themenveranstaltungen verschicken wir auf Anforderung auch gerne Kurzbeschreibungen.

Daneben bietet Urs M. Fiechtner natürlich Autorenlesungen an, die Liste seiner veröffentlichten Bücher ist ja stattlich und beinhaltet auch Standardwerk für den Schulunterricht, z.B. das vielfach ausgezeichnete Jugendbuch "Annas Geschichte". (Bibliograhie auf Anfrage)

Biographisches

Urs M. Fiechtner wurde 1955 in Bonn geboren und veröffentlicht seit 25 Jahren Bücher in einer breiten Vielfalt von Themen und literarischen Formen. Auf ein Thema - das Recht und die Würde des Menschen - kommt er dabei immer wieder zurück.

Der chilenische Musiker und Autor Sergio Vesely wurde 1952 in Satiago de Chile geboren. Seine ersten Lieder schrieb er im Konzentrationslager als politischer Gefangener der Militärdiktatur. 1976 wurde er ausgewiesen und von der BRD aufgenommen, veröffentlichte eine ganze Reihe von Platten.